Lädt...

Backlinks

Erklärt von den TwinGeeks | SEO Agentur Berlin

Was sind Backlinks?

Beim Thema SEO umgibt die OffPage Optimierung noch immer eine etwas geheimnisvolle Aura. Der Umgang mit Backlinks, die Beschaffung, die Optimierung und natürlich die Auswahl sind eine Herausforderung für Anfänger und Veteranen im Business für die Suchmaschinenoptimierung. Nachdem die Bedeutung der Backlinks in den letzten zwei Jahren immer und immer wieder heruntergespielt wurde, hat sich kürzlich Google selbst dazu geäußert: Noch immer sind die Backlinks für Webseiten von höchster Bedeutung für den Erfolg in den Ergebnislisten. Ein Grund, sich noch einmal ausführlicher mit dem Thema zu beschäftigen. Suchmaschinenoptimierung und Backlinks - worauf ist dabei eigentlich zu achten?

Backlinks - die unendliche Geschichte

Nachdem Google aus seinen Kinderschuhen gewachsen ist und sich die ersten Experten ausführlicher mit dem Thema der Suchmaschinenoptimierung beschäftigt hatten, wurde recht schnell klar, wie wichtig die Backlinks für Googles Algorithmus waren. Wer auf möglichst vielen Seiten verlinkt war, hatte die besten Chancen, am Ende eine gute Position in den Ergebnislisten der Suchmaschine zu erreichen. Das führte im Laufe der Zeit dazu, dass viele Optimierer und Unternehmen auf äußerst fragwürdige Methoden gesetzt haben. Da wurden Backlinks im Hintergrund versteckt, ganze Linkfarmen gegründet und stets wurde nur der Pagerank im Auge behalten. Das hatte sich im Laufe der Zeit geändert, als Google ein wenig mit seinem Algorithmus experimentierte.

Inzwischen ist aber klar: Die Backlinks spielen neben einer ausgeklügelten OnPage Optimierung noch immer eine sehr wichtige Rolle im Business der Suchmaschinenoptimierung. Ohne gute und vor allem thematisch relevante Verlinkungen auf die eigene Seite, ist es äußerst schwer, sich eine der prominenten Positionen bei Google zu erarbeiten. Dabei zählt, wie eigentlich in allen Bereichen von Google, vor allem die Qualität. Die Zeiten sind vorbei, in denen Linkspam eine positive Auswirkung auf den eigenen Pagerank oder die generelle Position hatte. Heute geht es darum, dass man einen guten und natürlichen Linkaufbau für die eigenen Projekte im Internet hat.

Funktioniert die Google Suchmaschine ohne Backlinks?

Genau dieser Frage ist das Team von Google nachgegangen. Dabei wurde vor geraumer Zeit eine interne Suchmaschine aufgesetzt, in der Backlinks keine Rolle spielten. Die Qualität der Suchanfragen war laut der Aussage von Matt Cutts "viel viel schlechter".


- Ohne Rückverweise geht es wohl nicht - und so bleiben sie unser treues Werkzeug zur Suchmaschinenoptimierung.

Die wichtigsten Faktoren für gute Backlinks

Eigentlich ist es im Internet gar nicht schwer, an die richtige Zahl und Qualität der Backlinks zu kommen. Wichtig ist dabei vor allem, dass man auf die Qualität der Seiten achtet, die auf die eigene Seite verlinken. Es gibt einige Faktoren, die beeinflussen können, wie wertvoll ein Backlink tatsächlich ist und welche Rolle er am Ende für den Wert der eigenen Seite spielt. Auf die folgenden Faktoren sollte dabei geachtet werden:

  • Seriöse Webseiten: Zwar ist das Thema "schlechte Nachbarschaft" inzwischen weniger bedeutend, aber noch immer bringt es mehr, wenn von einer starken Seite verlinkt wird. Wer also auf einen gut frequentierten und bewerteten Blog einen Backlink zur eigenen Seite generieren kann, profitiert am ehesten.
  • Relevanz: Es bringt nicht wirklich etwas, wenn in einem Automagazin für einen Angelshop geworben wird. Google erkennt durchaus, ob Seiten eine thematische Relevanz bei den Verlinkungen vorweisen können. Darauf muss also geachtet werden.
  • Linkspam: Auch beim Aufbau von Backlinks ist darauf zu achten, dass die Links natürlich eingebaut werden. Die Landingpages, auf denen einfach nur die unterschiedlichsten Verlinkungen zu sehen sind, sind nicht gut für die Verlinkung. Qualität geht über Quantität.
Wer bei der Suche nach einem Partner für die Backlinks achtet, sollte also diese Faktoren für eine gute Bewertung immer im Hinterkopf haben. Google verändert regelmäßig Feinheiten an seinem Algorithmus - die Bewertung verschiedener individueller Backlinks ist im Laufe der Jahre aber eigentlich gleich geblieben.

Wie funktioniert der Aufbau von Backlinks?

Viele Einsteiger in diesem Bereich stellen sich die Frage, wie sie überhaupt an diese so wertvollen Backlinks kommen sollen. Immerhin ist es selten, dass man einfach gefragt wird, ob man denn von einer Seite verlinkt werden soll. Tatsächlich gibt es für diesen Zweck ganz unterschiedliche Methoden, die aber dabei helfen können, sich ein gutes Grundgerüst an Backlinks zu erstellen, auf dem man später in Hinblick auf qualitative und themenrelevante Backlinks aufbauen kann:

  • Kommentare: Kommentare in Blogs und Artikeln erlauben auch heute noch relativ häufig eine Verlinkung. Ein ähnliches Prinzip gilt für Foren und andere Plattformen mit Möglichkeit zur Interaktion.
  • Gastbeiträge: Es kann durchaus Sinn machen, wenn man in guten Blogs als Gastschreiber auftritt. Die so generierten Backlinks zählen zu den besten ihrer Art und sind mit wenig Aufwand zu erhalten.
  • Paid-Content: Wer keine Zeit oder keine Ambitionen für den Austausch in Blogs hat, kann mit der Hilfe von Affiliate-Marketing oder bezahlten Content diese Backlinks auch mit der Hilfe von Geld generieren.
  • Kataloge: Die Branchen-Kataloge und Linkverzeichnisse sind auch heute noch eine gute und vor allem meist kostenlose Möglichkeit für den Aufbau der ersten Backlinks.
Wer erst einmal eine gute Basis für die Verlinkungen aufgebaut hat, kann sich langfristig daran machen, dieses Netzwerk um qualitative Links zu erweitern und sich somit noch besser zu positionieren. Aller Anfang ist schwer - aber diese Maßnahmen sollten bei dem Einstieg in das Thema helfen.

Langfristiges Denken und beständige Optimierung

Während dem Aufbau von Backlinks eine hohe Aufmerksamkeit beigemessen wird, wird oftmals vernachlässigt, wie wichtig eine beständige Optimierung ist. Google selbst bietet mit seinen Webmaster Tools und Analytics die wohl besten Werkzeuge an, um die Backlinks auf die eigene Seite regelmäßig auf ihre Wertigkeit zu überprüfen. Es ist wichtig, dass man sich langfristig überlegt, welche Links auf die eigene Seite wirklich sinnvoll sind und sich im Zweifel auch von jenen zu trennen, die anscheinend keinen guten Einfluss haben. Ein gutes Konzept für langfristige Arbeit ist für den Erfolg im Bereich der Suchmaschinenoptimierung von hoher Wichtigkeit - das gilt nicht zuletzt und vor allem für den sensiblen Bereich der Backlinks.

Alles in allem ist es also wichtig, dass man vor allem auf die thematische Relevanz achtet. Darüber hinaus ist es wichtig, dass auf einen natürlichen Linkaufbau geachtet wird. Wer einfach nur innerhalb von kürzester Zeit eine große Menge von Backlinks generiert, ist in der Gefahr, von Google unter Beobachtung gestellt zu werden. Man sollte sich immer ins Gedächtnis rufen, dass der Aufbau von guten Verlinkungen eine vor allem langfristige Aufgabe ist. Mit den Methoden und dem Wissen der oberen Stichpunkte sollte es einfacher sei, sich ein entsprechendes Konzept zu überlegen und somit erfolgreich in den Bereich Linkaufbau und Backlinks zu kommen, um die eigenen Projekt voranzubringen.